AGB

Vertragsgrundlagen
MWCoaching erbringt alle Lieferungen und Leistungen ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Sie gelten für alle Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht erneut ausdrücklich vereinbart werden.
Sofern MWCoaching ein individuelles Leistungsangebot abgegeben hat, sind die Angaben des Kunden über die fachlichen Anforderungen dessen Grundlagen. Der Kunde trägt das Risiko dafür, dass der Vertragsgegenstand seinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht.

Vertragsänderungen
Der Vertrag und seine Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Sofern einzelne Klauseln dieser Vereinbarung unwirksam werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht.

Erstgespräch, Zustandekommen des Vertrages
MWCoaching vereinbart mit dem Kunden ein kostenloses Erstgespräch.
Danach wird der Gegenstand des Coachings, der ungefähre zeitliche Rahmen sowie die Höhe des Honorars zwischen den Vertragsparteien schriftlich vereinbart.

Verantwortung des Coaches
Der Coach ist verpflichtet, keine vertraulichen Informationen an außenstehende Dritte weiterzugeben und diese ausschließlich zu Zwecken des vertraglich festgelegten Coaching zu verwenden. Er ist verpflichtet, vertrauliche Informationen so zu verwahren, dass keine außenstehender Dritter Zugang dazu bekommt.

Veranwortung des Coachees
Der Coachee erkennt an, dass er während des Coachings, sowohl während der einzelnen Sitzungen als auch während der Zeit zwischen den einzelnen Sitzungen in vollem Umfang selbst verantwortlich ist für seine körperliche und geistige Gesundheit.

Zahlungsweise
Die Zahlung für Coachingleistungen erfolgt in bar oder bis 14 Tage nach Erhalt der Rechnung.
Absagen bis 24 Stunden vor Sitzungsbeginn sind kostenlos, bei späterer Absage wird der volle Preis in Rechnung gestellt.

Gerichtsstand ist Gießen.